Kategorie: Neuigkeiten

300. Patient eingeschlossen

Mit aktuell 300 eingeschlossenen Patienten von 24 Zentren ist MYKKE die größte pädiatrische prospektive Studie zur Myokarditis. Danke an alle Teilnehmenden!

Neue Förderung durch kinderherzen

Seit Februar 2017 fördert kinderherzen MYKKE  mit den Ziel die Diagnostik bei V.a. Myokarditis zu vereinheitlichen. http://www.kinderherzen.de/so-helfen-wir/mykke-myokarditis-register-bis-zum-18-lebensjahr.php  

Mykke bundesweit geöffnet

Nachdem die Pilotphase mit insgesamt 22 eingeschlossenen Patienten erfolgreich beendet wurde, hat seit dem 1. Juni die erste „echte“ Phase von Mykke begonnen. Damit können nun alle Herzzentren, Kinderkliniken und niedergelassenen Kinderkardiologen, welche Kinder und Jugendliche mit Myokarditis betreuen, diese in

Unterstützung durch Deutsche Herzstiftung

Der weitere Aufbau von Mykke wird nun möglich: Das Mykke-Register erhält eine Anschubfinanzierung durch die Deutsche Herzstiftung in Höhe von 45.000 Euro.

1. Mykke-Studientreffen in Berlin

Am 14. März fand in den Räumen des Kompetenznetz Angeborene Herzfehler in Berlin das erste Studientreffen des MYKKE-Registers statt. 14 Vertreter der beteiligten Pilotzentren sowie des Kompetenznetzes analysierten den Verlauf der Pilotphase und diskutierten über die nächsten Schritte zur Weiterentwicklung

Mykke bei AAPK und ANKK

Während der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK) in Weimar vom 2. bis 5.11.2013 wurde Mykke in den Sitzungen der AG an allgemeinpädiatrischen Kliniken tätiger Kinderkardiologen (AAPK) sowie der AG Niedergelassener Kinderkardiologen (ANKK) präsentiert. Neben einer kurzen Vorstellung

Mykke in Weimar

Mykke soll bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK) in Weimar vorgestellt werden.

Erster Patient eingeschlossen

Im Rahmen der Pilotphase des Registers wurde heute der erste Patient in Mykke eingeschlossen.

Top