Über 500 Patienten eingeschlossen

Es konnten mittlerweile über 500 Kinder in das MYKKE-Register eingeschlossen werden. Dadurch war es uns möglich, Kinder mit erhöhtem Risiko für schwere Verläufe zu identifizieren und einen „Severity-Score“ zu entwickeln, der die unterschiedlichen Schweregrade beschreibt. . Kleine Kinder unter zwei Jahren erkranken häufig sehr viel schwerer als ältere Kinder und Jugendliche.

Weitere Untersuchungen weisen darauf hin, dass bei einem Teil der Betroffenen genetische Ursachen den Schweregrad der Erkrankung beeinflussen. Erste immunologische Untersuchungen von Blut und Gewebe zeigen zudem unterschiedliche Ausprägungen der Entzündungen bei den erkrankten Personen.

Diese Ergebnisse stehen kurz vor der Veröffentlichung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.